Historie

Ein traditionsreiches Möbelhaus - das gilt in diesem Fall in ganz besonderer Weise.
Denn 1892 gründete Schreinermeister Heinrich Niessing am Gladbecker Markt sein Unternehmen. Damals regierte in Berlin Kaiser Wilhelm II., und in Gladbeck boomte der Steinkohlenbergbau.
Gute Voraussetzungen für einen Schreinermeister, der seinen Kunden handwerkliche Top-Leistungen bot.

Der damalige Neubau bot damals 300m² Ausstellungsfläche und eine der modernsten Werkstätten der Stadt.

Bereits 1912 wurde die Ausstellungsfläche verdoppelt.

Es liegt in der Familie...

Mehr als 120 Jahre steht der Name Niessing für kompetente Einrichtungsberatung.

Auch Rückschläge waren dank viel persönlichem Engagement und guter Mitarbeiter kein Problem: Leider wurde der Stammsitz im Ersten und Zweiten Weltkrieg (teilweise) zerstört.
Karl und Gertrud Zwingmann (3. Generation) bauten nach dem Krieg ihr Haus am Markt mit eigenen Händen wieder auf. Der Seniorchef, der im Jahr 2007 verstarb, war viele Jahrzehnte lang von frühmorgens bis spätabends im Unternehmen präsent. Eine Wirtschaftswunder-Generation, deren hervorragende Markenzeichen Fleiß und Ausdauer waren.

1988 erwarb Karl Zwingmann das größte Möbeleinrichtungshaus der Stadt Hamm. Damit legte er den Grundstein für die weitere, erfolgreiche Expansion im Möbelhandel.

2000 eröffnete die Firma Niessing in der Hansestadt Lübeck unter dem Firmenlogo "Polster Aktuell" einen der größten Fachmärkte Schleswig-Holsteins.
Die Vision dafür kam von Gregor Zwingmann (4. Generation), der zuvor jahrelange Erfahrung in der Polstermöbelindustrie gesammelt hatte.

Seit Anfang 2007 haben Ulrich Zwingmann und seine Schwester Ursula Zwingmann-Reuter in dem traditionsreichen Möbelhaus im Herzen der Stadt Gladbeck die Regie übernommen.

Die Erfolgsgeschichte schreibt sich fort.

mit Fleiß, Engagement und Wachstum in die Zukunft.